Link zur Startseite

Auslandsaufenthalte/Mobilitäten

Projekt: "Demokratie lernen und leben"

Neue Themen - Neues Lernen 
Neue Themen - Neues Lernen


Ein Kommen und Gehen erlebten wir während des einjährigen Projektes "Demokratie lernen und leben". Und das mit großer Begeisterung!

Gehen: Unsere MitarbeiterInnen gehen in alle möglichen Richtungen. Sie reisen in unterschiedliche europäische Länder um dort Job Shadowings zu absolvieren oder Fortbildungen zu besuchen.

Kommen: Zurück kommen sie dann mit viel Inspiration, neuem Wissen und wertvollen Netzwerken für unsere Bildungsarbeit.

All diese Auslandsaufenthalte sind Ergebnis unseres erfolgreich eingereichten Projektes „Demokratie lernen und leben" im Rahmen der Key Action 1 (Lernmobilität von Einzelpersonen) im Erasmus+ Programm.

Hier ein kleiner Einblick, wo wir unseren Horizont erweitern durften:

  • Dr. Joachim Gruber 
    Jobshadowing: Danish Adult Education Association, Kopenhagen

 

  • Polonca Kosi Klemenšak, MA (Pädagogische Referentin)
    Jobshadowing: Learning and Work Institute, Leicester, UK

 

  • Mag.a Sabrina Gößler (Bildungsmarketing)
    Konferenz „Health and health Literacy in Adult Education in Europe", veranstaltet durch die EAEA in Porto

 

  • Mag.a Alexandra Jäger (Qualitätsmanagement)
    Stephansstift, Zentrum für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH (ZEB), Hannover

 

  • Carina Klement, Bakk.phil. (EU-Projekte)
    EAEA Younger Staff Training, Brüssel

 

  • Stefanie Thewanger, Bakk.phil. (Inklusion, Barrierefreiheit)
    Konferenz „ISEC 2015", Portugal

 

  • Werner Rupp (Outdoorteam)
    Seminar „Diverse society - Diverse classrooms. Students diversity benefiting social diversity. Special focus key competences and cooperative learning in multicultural groups", Borgarnes, Island

 

  • Matthias Rupp und Michaela Nöst (Outdoorteam)
    Seminar „Assessment for learning: Creative and diverse assessment methods for education in the 21st century", Borgarnes, Island

   

Wir verstehen den internationalen Austausch als unerlässlich für eine innovative Bildungsarbeit. Darum nutzen wir gerne die Möglichkeit, unsere Netzwerke zu erweitern, von anderen Organisationen zu lernen und uns auf internationalem Niveau fortzubilden.

Projekt: "Von Europa lernen"

Seminar on Outdoor Education 
Seminar on Outdoor Education

„Von Europa lernen" - so lautete der Projekttitel, unter dem wir unseren Antrag für die sogenannte Key Action 1 (Lernmobilität von Einzelpersonen) im Programm Erasmus+ einreichten. Mit Erfolg! Die Mobilitäten für das Bildungspersonal in der Erwachsenenbildung wurden genehmigt und in der Periode 2014/2015 hatte das pädagogische Team des Retzhof die Möglichkeit, sich international zu vernetzen und auszutauschen:

 

Dr. Joachim Gruber:
Job Shadowing bei der European Association for the Education of Adults (EAEA) in Helsinki

 

Polonca Kosi Klemenšak, MA (Pädagogische Leitung):
Fünftägiger Workshop in Island bei „InterCultural Iceland". Die Organisation entwickelt bildungspolitische Initiativen und Angebote im Bereich multidisziplinärer Kompetenz und Trainingsaktivität.

 

Mag.a Sabrina Gößler (Bildungsmarketing):
Job Shadowing bei „Cursus Iceland" in Reykjavik (Internationale Seminare zum Thema "Outdoor learning"). Erfahrungsaustausch rund um Marketing, Organisation und Begleitung von internationalen Seminaren.

 

Carina Klement, Bakk.a phil. (EU-Projekte):
Job Shadowing in Portugal bei APPACDM Ponte de Lima. Die Organisation plant und organisiert Seminarangebote für Erwachsene mit Behinderung und ist in nationale und internationale Projekte zu diesem Thema involviert.

 

 

 

 

 

Diese Projekte wurden mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).